Bier und Schönheit


 

Bier ist nicht nur pur ein leckeres Getränk, man kann es auch zum Kochen oder Backen verwenden, mit ihm fruchtige oder cremige Cocktails mixen oder es gar als Schönheitsprodukt zweckentfremden. Da Bier seit dem Reinheitsgebot von 1516 lediglich Hopfen, Wasser, Getreide und Hefe enthalten darf, besteht es nur aus natürlichen Inhaltsstoffen und besitzt keine chemischen Zusätze welche die Haut oder die Haare angreifen könnten.

 

Besonders gut eignet sich Bier als Haar-Spülung, denn es versorgt stumpfes und glanzloses Haar mit Mineralien und Vitaminen und lässt es so wieder strahlen. Für eine Bier- Haar-Spülung müssen sie einfach nach der normalen Haarwäsche eine Flasche Bier, kein Mixgetränk und am besten kein gekühltes, über das Haar kippen. Ob sie danach ihre Haare noch einmal waschen bleibt ihnen überlassen, denn auch wenn sie die Haare nach der Bier-Spülung nicht mehr waschen und sie an der Luft trocknen lassen verfliegt der Bier-Geruch schnell. Insgesamt verleiht die Haar-Kur dem Haar Volumen und Stärke und lässt es wieder gesund und frisch erscheinen.

 

Auch für die Haut kann man Bier als Pflegeprodukt verwenden, denn auch hier versorgt es den Organismus mit wertvollen Vitaminen und regt den Stoffwechsel der Haut an. Eine Bier-Waschung kann man beispielsweise ganz einfach mit einem Glas Bier, drei Litern Wasser und zwei Esslöffeln Apfelessig herstellen. Apfelessig enthält vor allem Wasser, Essigsäure und wichtige Mineralstoffe wie Kalium und Kalzium und gilt als Allheilmittel. Menschen mit empfindlicher Haut sollten jedoch auf die äußere Anwendung von Apfelessig verzichten, da die Säure die haut leicht reizen kann.

 

Mit der Bier- Wasser- Apfelessig- Mischung kann man den gesamten Körper einreiben und ihn so mit natürlichen Pflege-Stoffen versorgen. Verwenden sie am besten Weißbier, denn die dort enthaltene Bierhefe enthält noch weitere Vitamine, welche die Regeneration beschleunigt und ein schnelles Nachfetten der Haut verhindert.

Um eine Hautcreme mit Bier herzustellen benötigt man neben einem halben Teelöffel Bier, auch hier am besten Weißbier, einen Teelöffel Apfelessig und zwei Esslöffel Jojoba-Öl.